Homepage Mag. Elisabeth Lass - Praxis für Musik- und Psychotherapie
 
Zur Person  
Musiktherapie  
Musiktherapie Anwendungsbereiche  
Musiktherapie Persönliche Arbeitsweise  
Musiktherapie Rahmenbedingungen  
Psychotherapie  
Psychotherapie Anwendungsbereiche  
Psychotherapie Persönliche Arbeitsweise  
Psychotherapie Rahmenbedingungen  
Kontakt  
Impressum  
Links  


Es geht um dich und mich und um unsere Erfahrung hier und jetzt, es geht um Wachstum: spontaner, lebendiger und glücklicher zu sein. Deinen eigenen Kern mehr wertschätzen. Halberledigtes vollenden und neue Schritte riskieren.

Meine humanistisch geprägte Arbeitsweise stellt Ganzheitlichkeit, Ressourcenorientierung, und Ihre persönliche Zielvorstellungen als Klient in den Mittelpunkt.

Der Therapeut ist dazu da, dir zu helfen, auf all die Signale, die du selber sendest zu achten. Dazu, den blinden Flecken ins Auge zu sehen. Dazu, die wirklichen Bedürfnisse entdecken zu helfen. Dazu, mit darauf zu achten, wo wir uns selbst schaden.

Meine Methode, die Integrative Gestalttherapie, beruht auf der Theorie und Praxis der beiden maßgeblichen Begründer Frederick S. Perls und Laura Perls. Sie ist ganzheitlich orientiert: Mir ist es wichtig, verschiedene Facetten des Ausdrucks, der Sprache, der Stimme, der Mimik und Gestik, sowie der Körperhaltung wahrzunehmen und in die Therapie einzubeziehen. Auf dieser Basis ergründen wir im Dialog Ihre Erfahrungen, Ihre Lebenswelt und Ihre Beziehungen.

Nicht verarbeitete Situationen melden sich selbst an und tauchen immer wieder an die Oberfläche- der Organismus bringt seine Bedürfnisse, Schmerzen und Erwartungen, seine Angst und seine Träume vor.

In der Psychotherapie ermutige ich Sie, Ihre Gefühle und Impulse auszudrücken und diese besser zu verstehen.

In der Therapie geht es darum, uns selbst zurückzugewinnen- wieder über die wertvollen Eigenschaften in uns verfügen können, fremde Anteile wieder loswerden, deutlich erkennen, wie wir handeln und was wir damit auslösen.

Durch Übungs- und Probehandeln gewinnen Sie neue Erkenntnisse - Veränderungsprozesse können eingeleitet werden. Im Erleben im Hier und Jetzt der Therapiesituation lassen sich "alte" Erfahrungen verarbeiten und überwinden; es eröffnen sich neue Handlungsspielräume.

Gestalttherapie ist eine Therapie des Wachsens. Das kann nur freiwillig passieren. Es ist ein Prozeß, der von innen her aufgebaut wird.

Neben dem Gespräch kommen speziell gestalttherapeutische Methoden wie Körperarbeit, kreativen Medien (Malen, Tonarbeit, Symbolisierung mit Gegenständen etc.), die Verwendung des "leeren Stuhls" und Traumarbeit zum Einsatz. Das Ziel ist, "offene Gestalten" (unerledigte Themen, aufgeschobene Gefühle,...) zu schließen, und neue Entwicklungsschritte und persönliches Wachstum zu ermöglichen.

Quelle: Bruno Paul de Roeck: Gras unter meinen Füßen
Quelle: Fachsektion Integrative Gestalttherapie

Weiterführende Information bietet die Fachsektion Integrative Gestalttherapie im Österreichischen Arbeitskreis für Gruppentherapie und Gruppendynamik, ÖAGG auf www.gestalttherapie.at